Verkehrsfachschule
 
Fahrschule
 
Berufskraftfahrer

 FE - Klassen

Kraftwagen bis 3,5 t z.G.,
bis 8 Sitzplätze außer Fahrersitz

außerdem dürfen Anhänger bis 750 kg z.G. mitgeführt werden
oder eine Zugkombination, bei der die z.G. des Zugfahrzeuges + z.G. Anhänger nicht größer als 3.500 kg sein darf.

Mindestalter 18 Jahre bzw. 17 Jahre
(beim begleiteten Fahren mit 17)

außerdem darf man mit der Fahrerlaubnisklasse B auch Fahrzeuge der Klassen L und M fahren;
2 Jahre Probezeit ab Erteilung, bei Vorbesitz Klasse A1 gilt diese ab Erteilung Klasse A1


Klasse B96

Züge mit
- einem Anhänger, dessen zulässige Gesamtmasse größer als 750 kg ist, die zG des Zuges aber 4250 kg nicht überschreitet.


Mindestalter 18 Jahre bzw. 17 Jahre
(beim begleiteten Fahren mit 17)

Voraussetzung ist, dass die Klasse B bereits erteilt ist oder die theoretische und praktische Prüfung Klasse B bereits bestanden ist, bevor man die Klasse B96 erteilt bekommen darf.

Es ist nur eine prakt. Ausbildung, keine Prüfung erforderlich


Klasse BE

Züge mit
- einem Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse bis maximal 3.500 kg zulässige Gesamtmasse.


Mindestalter 18 Jahre bzw. 17 Jahre
(beim begleiteten Fahren mit 17)

Voraussetzung ist, dass die Klasse B bereits erteilt ist oder die theoretische und praktische Prüfung Klasse B bereits bestanden ist, bevor man die Prüfung Klasse BE ablegen darf.



Linie

einspurige, einsitzige Fahrzeuge mit max. 25 km/h bbH und max. 50 ccm3

Mindestalter 15 Jahre;
nur theoretische Prüfung



Linie

2-rädrige Kleinkrafträder
bis 50 ccm3 Hubraum und 45 km/h bbH oder 2-rädrige Kleinkrafträder mit elektrischer Antriebsmaschine mit max 4 kW Nenndauerleistung

3-rädrige Kleinkrafträder
mit max 50 ccm3 Hubraum und max 45 Km/h bbH, bzw max 4 kw Nenndauerleistung bei Elektromotoren

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge
- bbH max 45 km/h
- mit max 50 ccm3 Hubraum bei Verbrennungsmotoren
- max Nutzleistung 4 kW bei anderen Verbrennungsmotoren
- max 4 kW Nenndauerleistung bei Elektromotoren
- Leermasse max 350 kg (bei Elektromotoren ohne Gewicht der Batterien).

Mindestalter 16 Jahre



Linie

Klasse A1

Krafträder (auch mit Beiwagen)
bis 125 ccm3 und max. 11 KW, sowie ein Verhältnis Leistung zur Leermasse von
max 0,1 kW je Kg.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge
- mit symmetrisch angeordneten Rädern
- Hubraum mehr als 50 ccm3 sowie bbH mehr als 45 km/h
- Leistung max 15 kW.

Mindestalter 16 Jahre

Außerdem darf man mit der Klasse A1 auch Fahrzeuge der Klasse AM fahren;

2 Jahre Probezeit ab Erteilung

Nach 2 Jahren ist ein Aufstieg auf die Klasse A2 mit Ablegen einer praktischen Prüfung (ohne Mindestausbildungsstunden) möglich.


Klasse A2

Krafträder (auch mit Beiwagen)
über 50 ccm3 oder über 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, die in der Leistung beschränkt sind bis 35 KW und die je Kg Leergewicht max. 0,2 KW (Leistung/ Leermasse) haben dürfen.

Mindestalter 18 Jahre

Bei Ersterwerb 2 Jahre Probezeit ab Erteilung.

Nach 2 Jahren ist ein Aufstieg auf die Klasse A mit Ablegen einer praktischen Prüfung (ohne Mindestausbildungsstunden) möglich.

Mit Klasse A2 darf man auch Fahrzeuge der Klassen A1 und AM fahren.


Klasse A

Krafträder (auch mit Beiwagen)
über 50 ccm3 oder über 45 km/h bbH, ohne Leistungsbegrenzung

Dreirädrige Kraftfahrzeuge
- mit symmetrisch angeordneten Rädern
- Hubraum mehr als 50 ccm3 sowie bbH mehr als 45 km/h
- Leistung mehr als 15 kW.

Mindestalter 24 Jahre
Mit der FE-Klasse A darf man auch Fahrzeuge der Klassen A1, A2 und AM fahren.


Mindestalter 21 Jahre



Linie

Klasse L

Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 40 km/h bbH, mit Anhängern bis 25 km/h selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge bis 25 km/h

Mindestalter 16 Jahre
mit Sondergenehmigung ab 14 Jahren möglich


Klasse T

Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 40 km/h, auch mit Anhänger
-> Bis zum 18. Geburtstag müssen diese Fahrzeuge auf 40 km/h begrenzt sein

Mindestalter 16 Jahre
man darf mit der Klasse T auch Fahrzeuge der Klassen L und AM fahren.



Linie

Klassen C1, C und C1E, CE

Klasse C1

Kraftwagen über 3,5 t z.G. bis max. 7,5 t z.G., max 8 Sitzplätze außer Fahrersitz, Anhänger bis 750 kg z.G.

-> gilt befristet bis zum 50. Geburtstag, danach alle 5 Jahre Untersuchung

Mindestalter 18 Jahre
Voraussetzung ist die Klasse B, bzw. deren bestandene theoretische und praktische Prüfung


Klasse C1E

Züge, deren Zugfahrzeug max 3,5 t zG hat, dessen Anhänger aber mehr als 3,5 t zG aufweist.

Züge, deren Zugfahrzeug max. 7,5 t z.G. beträgt und Anhänger über 750 kg z.G.
- Züge bis 12 t z.G.
- gewerbliche Güterbeförderung über 7,5 t z.G. einschließlich Anhänger erst ab 21 Jahre
- befristet bis 50. Lebensjahr, dann alle 5 Jahre Untersuchung

Mindestalter 18 Jahre

Vorbesitz Klasse C1 erforderlich, bzw. bestandene Prüfung Klasse C1 in Theorie und Praxis, außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klasse BE fahren und Fahrzeuge der KLasse D1E, sofern man KLasse D1 besitzt, DE sofern man Klasse D besitzt.


Klasse C

Kraftwagen über 3,5 t z.G., bis 8 Sitzplätze außer Fahrersitz, Anhänger bis 750 kg z.G.

- befristet gültig für 5 Jahre, d.h. alle 5 Jahre erneute Untersuchung und Führerscheinverlängerung

Mindestalter 21 Jahre

Vorbesitz Klasse B erforderlich bzw. bestandene Prüfung Klasse B in Theorie und Praxis.
Außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klasse C1 fahren


Klasse CE

Lastzüge und Sattelzüge

- auf 5 Jahre befristet gültig, d.h. alle 5 Jahre erneute Untersuchung und Führerscheinverlängerung

Mindestalter 21 Jahre

Vorbesitz Klasse C erforderlich bzw. bestandene Prüfung Klasse C in Theorie und Praxis.
Außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klassen BE, C1E, T sowie D1E bei Vorbesitz D1 und DE bei Vorbesitz Klasse D fahren.


Alle LKW - Klassen

Jeder, der nach dem 10.09.09 eine LKW-Klasse erwirbt, muss, um gewerblich fahren zu dürfen, eine Grundqualifikation erwerben.
Anschließend gilt eine Weiterbildungspflicht, die in einem 5-Jahreszeitraum 35 Stunden umfassen muss.



Linie


Klasse D1

Omnibusse über 8 bis 16 Sitzplätze außer Fahrersitz, sowie Anhänger bis 750 kg z.G.

-> auf 5 Jahre befristet, dann erneute Untersuchung und Führerschein-verlängerung

Mindestalter 21 Jahre

Vorbesitz Klasse B erforderlich, bzw. deren bestandene Theorie- und Praxisprüfung


Klasse D1E

Züge mit einem Zugfahrzeug der Klasse D1 und Anhänger über 750 kg z.G.

-> Züge bis 12 t z.G., wobei das z.G. des Anhängers nicht größer sein darf, als die Leermasse des Zugfahrzeuges

Mindestalter 21 Jahre

Vorbesitz Klasse D1 erforderlich, bzw. deren bestandene Theorie- und Praxisprüfung, außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klasse BE, sowie C1E fahren, sofern C1 vorhanden ist.


Klasse D

Omnibusse über 8 Sitzplätzen außer Fahrersitz und Anhänger bis 750 kg z.G.

-> auf 5 Jahre befristet, dann erneute Untersuchung und Führerschein-verlängerung

Mindestalter 24 Jahre

Vorbesitz Klasse B erforderlich, bzw. deren bestandene Theorie- und Praxisprüfung, außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klasse C1 fahren.


Klasse DE

Züge mit einem Zugfahrzeug der Klasse D und Anhänger über 750 kg z.G.

-> auf 5 Jahre befristet, dann erneute Untersuchung und Führerschein-verlängerung

Mindestalter 24 Jahre

Vorbesitz Klasse D erforderlich, bzw. deren bestandene Theorie- und Praxisprüfung, außerdem darf man auch Fahrzeuge der Klassen BE, D1E, sowie C1E fahren, sofern C1 vorhanden ist.


Alle BUS - Klassen

Jeder, der nach dem 10.09.08 eine BUS-Klasse erwirbt, muss, um gewerblich fahren zu dürfen, eine Grundqualifikation erwerben.
Anschließend gilt eine Weiterbildungspflicht, die in einem 5-Jahreszeitraum 35 Stunden umfassen muss.



Linie

Legende
bbH
bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit
 
z.G.
zulässige Gesamtmasse